Ausstellung 2014

„Versunkene Vergangenheit“

(Welterbestätte Prähistorische Pfahlbauten)

Von Mai bis Oktober 2014 

Das Thema des Jahres 2014 „Versunkene Vergangenheit“ nahm Bezug auf die Anerkennung Allensbachs als Teil der transnationalen seriellen Welterbestätte „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“. Anlass für diese Ehrung sind Funde der bereits 1861 entdeckten und durch das Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg weiter erkundeten Station „Allensbach-Strandbad“, unweit des jetzigen Seegartens. Die Verleihung des Welterbetitels durch die UNESCO verpflichtet zum Erhalt dieses historischen Erbes durch archäologische und denkmalpflegerische Maßnahmen für zukünftige Generationen. Unser Ansatz, das Erbe durch künstlerische Bearbeitung der Thematik zu vermitteln, ergänzt diese Verpflichtung. 

Für die Ausstellung wählte eine Jury 18 Exponate von Bildhauern der näheren und weiteren Umgebung sowie der Schweiz aus. Die formale Umsetzung der Thematik war sehr vielfältig. Es ergab sich ein thematischer Rundgang, der beim Betrachten zur Reflektion über Zeit, Zeitläufe, über Versinken und Hervorheben, über prähistorische Lebens- und Siedlungsräume sowie deren Hinterlassenschaften anregte.

Weitere Information unter: www.unesco-weltkulturerbe-pfahlbauten.de
und www.pfahlbauten.de/Weltkulturerbe.html