Dem Projekt Shelters for strange birds liegen Gedanken über Vertreibung, Transit, Migration und Integration zugrunde.
Eine kurze, imaginäre Geschichte Meilenweit sind sie unterwegs, die Bajaweber. Die Vögel kommen vom fernen Afrika und haben einen langen und beschwerlichen Weg hinter sich. Sie überqueren Wasserflächen und Ländereien von Süden nach Norden, bewältigen grosse Distanzen. Es gilt Begrenzungen und Hindernisse zu überwinden. Sie trennen die Vergangenheit von der erhofften Zukunft. Niemand weiss, was die Vögel auf ihrem Flug alles erlebt haben. Nun sind sie in Allensbach gelandet und haben ihre kunstvollen Nester gebaut.
Es wäre schön, wenn sich die Vögel aus Allensbach dazu setzen würden. Vielleicht als möglicher, kleiner Schritt, wenn aus Transit Integration und gegenseitige Wertschätzung werden soll.
Ob es nun Vögel sind, oder Menschen, die diesen Weg gehen, wir alle brauchen Schutzräume. Menschen auf der Flucht sind jedoch dringend darauf angewiesen. 
 

Verena Bühler

Link zur Homepage: